Einsatzbereit

Freiwillige Feuerwehr Kleinreifling

Dienstag, 19. November 2019

Einsatzbereit

Freiwillige Feuerwehr Kleinreifling

Notruf 122

Gut besuchtes Weinfest im Feuerwehrhaus

Ende September lud die Feuerwehr Kleinreifling wieder zum alljährlichen Weinfest ins Feuerwehrhaus ein. Bereits am Freitag Abend konnte die Blaulicht-Disco besucht werden, bevor sich am Samstag die Möglichkeit bot, edle österreichische Weine zu kosten. Neben zahlreichen Weinsorten wurden auch manch kulinarische Schmankerln angeboten. Beim durchgeführten Schätzspiel – das Gewicht eines mit Kiessteinen gefüllten Feuerwehrstiefels zu erraten – gewann der Sieger aus St. Gallen einen Gutschein von Franky’s Cafe.

Wir bedanken uns bei allen Gästen und den Kameraden der Nachbarfeuerwehren für ihren Besuch und die mitgebrachte Laune!

Mit der Zille entlang der Donau 🚣‍♂️

Wie schon in den letzten Jahren, unternahm auch heuer wieder ein Team der Gebirgsmarine Kleinreifling einen größeren Ausflug mit den Feuerwehrzillen. Neben Gerhard, Hannes und Dominik wurde dieses Mal auch Martin sprichwörtlich mit ins Boot geholt. Von Ottensheim beginnend, ging es entlang der Donau bis nach Grein, wo nach 3 Tagen bei sommerlichen Temperaturen über 70km mit purer Handkraft zurückgelegt wurden.

Abenteuerlicher Ferienspaß trotz Regenwetters

Trotz wechselhaften Wetters ließen sich über 50 Kinder den alljährlichen Ferienspaß bei der Feuerwehr Kleinreifling nicht verderben. Neben einer aufregenden Fahrt mit dem A-Boot oder der Feuerwehrzille konnten noch zahlreiche weitere Feuerwehrgeräte getestet und ausprobiert werden. Außerdem wurden Saugschläuche gekuppelt und ein Traktor mit Hebekissen angehoben – kreative Kinder konnten sogar eine „Feuerwehrskulptur“ bauen. Der eingetretene Regen hielt die Kinder auch nicht davon ab, sich mit der Kübelspritze abzukühlen. Ein zusätzliches Highlight war neben einer Stärkung mit Würstel natürlich auch die Eisspende vom Cafe Franky – ein herzliches Dankeschön dafür!

„Unwettereinsatz“ bei Zugsübung

Ende Juli wurde die Zugsübung der Feuerwehr Kleinreifling abgehalten. In zwei Stationen wurde das Thema „Unwettereinsatz“ behandelt, wo zuerst ein vom Blitz getroffener brennender Transformator gelöscht werden musste. In der zweiten Station galt es eine von mehreren umgestürzten Bäumen blockierte Straße freizuräumen. Neben einer Unterweisung in die technischen Details der Motorsäge und dessen Schutzausrüstung wurden auch verschiedene Schnitttechniken erklärt. Diese wurden sogleich unter professioneller Anleitung an liegenden Bäumen mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen umgesetzt.

Monatsübung mit Bau eines Zillen-Katamarans

Ein originelle Monatsübung wurde im Juli durchgeführt: Übungsannahme war ein LKW-Unfall auf der Straße, bei welchem eine Kiste mit gefährlichen Stoffen in die Enns gestürzt ist. Um die Kiste zu bergen, musste zuerst aus den beiden Feuerwehrzillen ein Katamaran gebaut werden. Mit Hilfe dieses „Zillen-Katamarans“ konnte die Aufgabenstellung schließlich erfolgreich abgearbeitet werden!

Zwei Traumhochzeiten in zwei Monaten

Die Kameraden der Feuerwehr Kleinreifling waren im Juni und im Juli gleich zu 2 Hochzeiten eingeladen, um mit den Brautpaaren ihren schönsten Tag feiern zu dürfen.

01. Juni 2019 - Daniela & Benjamin Gollner

Anfang Juni trat OLM Benjamin Gollner mit seiner Frau Daniela im Mühlviertel vor den Altar. Dazu überbrachte eine Abordnung der Kameradschaft der Feuerwehr Kleinreifling die besten Glückwünsche und gratulierte dem Brautpaar.

Wir gratulieren auf diesem Wege nochmals herzlichst, wünschen alles Gute für die gemeinsame Zukunft und noch viele schöne Familienstunden!

06. Juli 2019 - Yvonne & Jakob Ahrer

Bei sommerlichen Temperaturen heiratete FA Dr. Jakob Ahrer in Kleinreifling seine Frau Yvonne. Bereits in der Früh wurde der Bräutigam auf traditionelle Weise geweckt. Nach der Kirche gab es einen Schlauch-Spalier, ehe dem frisch vermählten Ehepaar der Weg nach Waidhofen/Ybbs abgesperrt wurde. Im Feuerwehrhaus musste das Brautpaar gleich die erste gemeinsame Aufgabe lösen: Aus unterschiedlichsten Feuerwehr-Gerätschaften war ein Männchen zu basteln. Aufgrund des medizinischen Vorwissens der beiden stellte dies allerdings kein Problem dar. Anschließend wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert!

Liebes Brautpaar, wir gratulieren euch zu eurer Vermählung und wünschen alles Gute für den gemeinsamen Lebensweg!

Evakuierungsübung in der Volksschule

Am Freitag stand eine Räumungsübung in der Volksschule Kleinreifling am Programm. Übungsannahme war ein Brandausbruch im Stiegenhaus im Erdgeschoß. Nach Eintreffen am Übungsort und einer ersten Lageerkundung stellte der Übungsleiter folgendes fest: Die Schüler und Lehrkräfte der Volksschule waren im 1. und 2. Stock eingeschlossen und nur der Kindergarten konnte ins Freie flüchten. Die Vollständigkeit der Kinder wurde bereits von den Kindergartenpädagoginnen am Sammelplatz festgestellt.

Somit rüstete sich ein Atemschutz-Trupp zur weiteren Erkundung im Innenangriff aus und die herbeigezogene Teleskopmastbühne (TMB) der Feuerwehr Weyer wurde zur Rettung der Klasse im 2. Stock vorbereitet. Vorschriftsmäßig machten sich die Kinder an den Fenstern bemerkbar und wie später festgestellt werden konnte, wurden auch die Türen mit feuchten Tüchern abgedichtet. Während die 3. und 4. Klasse über die TMB gerettet wurde, konnte die 1. und 2. Klasse mittels Leiter an der Rückseite flüchten. Nach Feststellung der Vollständigkeit aller Klassen durch die Lehrpersonen am Sammelplatz konnte die Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

Den Kindern wird der sorgsame Umgang mit dem Feuer nähergebracht. Außerdem lernen sie, wie man im Falle des Falles richtig handelt und einen lebensrettenden Notruf absetzt.Kommandant HBI Hannes Stubauer

Im Anschluss wurden die Kinder in das Feuerwehrhaus eingeladen, um weitere Gerätschaften zu besichtigen. Die Fahrt im Feuerwehrauto war wohl ein weiteres cooles Erlebnis an diesem Tag. Nach dem Genuss der Jause konnten die Kinder in Gruppen noch eine Fahrt in luftiger Höhe mit dem Hubsteiger machen. Zum Schluss wurde jedem Kind ein Brandschutzpass ausgehändigt.

Wir danken den Pädagoginnen für die gute Vorbereitung der Kinder sowie den Kameraden der FF-Weyer für die Unterstützung!

Feuerwehrausflug ins schöne Waldviertel

Am Wochenende haben die Kameraden der Feuerwehr Kleinreifling, gemeinsam mit Ihren Angehörigen, einen Ausflug ins schöne Waldviertel unternommen. Nach der Abfahrt von Kleinreifling ging die Reise ins Großriedenthal, wo neben einer schmackhaften Jause auch eine Kellerbesichtigung mit Führung eines bekannten Weinbauern organisiert wurde. Die Weiterreise führte die Kameraden in die Weinstadt Retz, wo auch die Mittagspause im Gasthaus Mährischen Botschaft verbracht wurde. Die anschließende Führung durch den Retzer Erlebniskeller ließ die Gruppe in die Geschichte der Stadt und in die Weinkultur des Waldviertels eintauchen. Nach Erkundung der Stadt und Besichtigung einer Windmühle ging die Fahrt weiter nach Raabs/Thaya, wo sich die Unterkunft befand. Nach kurzer Erfrischung und einem Abendessen besuchten die Kameraden ein Zeltfest der ortsansässigen Feuerwehr. In gemütlicher Runde wurde die Kameradschaft gepflegt und dabei auch neue Kontakte geknüpft.

Am zweiten Tag ging die Reise weiter nach Roggenreith. In der Whisky Erlebniswelt gab es nach einer Führung auch eine kleine Kostprobe des dort hergestellten Destillats. Das Mittagessen verbrachte die Reisegruppe im Gasthaus Schreiner in Laimbach am Ostrong. Die Rückfahrt ging über Neuhofen/Ybbs, wo bei einer kleinen Jause über das Wochenende resümiert wurde.

Die Feuerwehr Kleinreifling bedankt sich bei allen Mitreisenden für die schöne Zeit. Ein Dank gilt der Firma Kerschner für die bequeme Busfahrt und die Verpflegung während der Fahrt. Zu guter Letzt möchten wir uns herzlich bei unserem Reiseleiter Gerhard Gollner für die gute Vorbereitung und Organisation bedanken, wodurch ein reibungsloser Ablauf garantiert wurde!

Monatsübung bei Firma Käfer

Das Thema der Monatsübung im Mai war eine Menschenrettung. Angenommen wurde ein Brand im Öllager der Firma Käfer, wobei 2 Personen als vermisst galten. Mit Atemschutz, HD-Schlauch und der ausgeliehenen Wärmebildkamera der FF Weyer wurde nach den Personen gesucht. Am Ende der Schulung fand noch eine Werksbegehung statt, wo die gefährlichen Stellen am Gelände besprochen wurden.

Ein großes Dankeschön an die Firma Käfer für die Übung!

Maibaum an neuem Standort erfolgreich aufgestellt

Aufgrund der Baustelle zum Neubau des Dorfzentrums war es heuer nicht möglich, für den Maibaum die bisher bestehende Haltevorrichtung zu benutzen. Ein alternativer Standort musste gefunden werden – wobei sich der Pfarrgarten bestens anbot. Dort wurde ein Loch ausgegraben und der Baum konnte nach traditioneller Art mit reiner Muskelkraft aufgestellt werden. Trotz dieser Umstände sowie den schlechten Wetterverhältnissen können die Kleinreiflinger auch in diesem Jahr wieder auf einen Maibaum im Ort blicken. 💪