Die Feuerwehr Kleinreifling ist nicht nur zu Lande für die Bevölkerung im Einsatz. Im Oberösterreichischen Feuerwehrwesen ergänzt die Feuerwehr Kleinreifling das Stützpunktwesen des Katastrophenhilfsdienstes im Bereich des Wasserdienstes mit einem A-Boot (Arbeitsboot) sowie zwei Feuerwehrzillen.

Das A-Boot wird sowohl bei Rettungs- und Hilfeleistungseinsätzen auf der Enns, als auch bei Brandbekämpfungseinsätzen verwendet. Im Jahr 1997 wurde das A-Boot vom Landesfeuerwehrband der Freiwilligen Feuerwehr Kleinreifling zugeteilt. Es ist mit einem 84 PS starken Außenbordmotor ausgestattet, welcher von einem Steuerstand im hinteren Bereich des A-Boots aus gesteuert wird. Am Bug befindet sich eine breite Klappe welche ein leichtes Ein- und Aussteigen, sowie eine rasche Verladung von Einsatzmaterialien ermöglicht. Bei Brandeinsätzen kann eine verladene Tragkraftspritze ihr Wasser aus einem fix eingebauten Saugrohr mit Saugkopf an der Vorderseite des Steuerstandes beziehen.

Die Feuerwehrzille ist ein Wasserfahrzeug, welches dem Transport von Menschen und Material dienlich ist. Die Fortbewegung erfolgt durch Rudern oder Schieben. Vor allem bei Feuerwehreinsätzen in Hochwassergebieten hat sich der Einsatz von Holzzillen bewährt, da sie im Stande sind, überflutete Gebiete relativ leicht zu erreichen.

OÖLFV – Wasserdienst